Das letzte Präsenzwochenende: Eine Mischung der Gefühle

Nach vier Semestern Content Strategie-Studium und Reifezeit hieß es Ende Juni leider Abschied nehmen. Ich kann noch gar nicht richtig glauben, dass dies das letzte Präsenzwochenende war, an dem wir Cosis uns in Graz für Vorlesungen trafen. Ausgekocht ist aber noch lange nicht und genug Zutaten haben wir auch noch im Kühlschrank für Nachschlag.

Ein Cocktail der Gefühle

Der Freitag startete damit, dass ich meine Masterarbeit für die Abgabe vorbereitete, einen letzten Blick darauf warf und dann ging sie schnurstracks ins Postfach meiner beiden Betreuer. Dass ich soeben monatelange Arbeit abgegeben hatte, realisierte ich erst später, als wir auf die FH kamen und strahlende Gesichter uns empfingen und zur Abgabe gratulierten. Unsere liebe Kollegin Issi spendierte eine Pizzarunde zu Ehren ihrer Hochzeit und mit Prosecco und PizzIMG_20160708_175315_bearba feierten wir ihre Vermählung, unsere Masterarbeit und das letzte Präsenzwochenende. Daniela hatte für die fünf Abgabelinge sogar eigene Power Rangers Buttons gestaltet – ich war hin und weg. Statt der Erleichterung über die Abgabe wurde mir etwas schwer ums Herz, dass dies das letzte Wochenende in dieser einzigartigen Gemeinschaft war.

Nach einem tollen Seminar mit Ursula Kronenberger über Change Management (und sehr wichtig für Content Strategie!) ließen wir den Tag auf der wunderschönen Terrasse von unserem Studiengangsleiter Heinz Wittenbrink ausklingen. Bei Grillen und gutem Wein genossen wir den lauen Sommerabend mit unseren Vortragenden, die auch eigens für das letzte Wochenende angereist waren.

13494938_1271032216248092_4422182967998784859_nAm Samstag besprachen wir schließlich die Masterarbeiten und die Masterprüfung und unsere Vortragenden Rahel Anne Bailie, Martin Bredl, Doris Eichmeier, Sascha Stoltenow und Heinz Wittenbrink hielten Impulsvorträge zu Content Strategie – gleichzeitig Definition, State-of-the-Art und eine Art Mitgift an uns zukünftige Content Strategen. Schließlich kamen auch noch wir Power Rangers zu Wort und teilten unsere Erfahrungen der letzten Monate mit unseren Studienkollegen und Betreuern. Es hat mich persönlich sehr bewegt, dass sich alle Cosis – Studenten, wie auch Vortragende – so über unsere Abgabe gefreut haben und dass an diesem Wochenende eine so positive Grundstimmung herrschte. Das war für mich unglaublich schön und wird mir sehr fehlen.

COS14 – Lieblich im Abgang

COS14 hat nun sozusagen ausstudiert, aber ich bin mir sicher, dass das Netzwerk bestehen wird. Schließlich haben wir es über vier Semester geschafft, stark vernetzt zu sein, obwohl wir uns teilweise nur alle paar Monate gesehen haben. Wir sind ein bunter Haufen, haben unterschiedliche Kompetenzen, die kombiniert ein sehr starkes Bündel ergeben. Verbunden sind wir durch das Bestreben, Content jeglicher Art strategisch zu sehen und zu planen.

Sehr interessante Beiträge zum Ende unseres Studiums von zwei meiner Power Ranger Kolleginnen:

Kerstin Strohmeier:

https://cosfortzone.wordpress.com/2016/07/04/masterarbeit-es-ist-angerichtet/

Sabrina Blazek:

https://cospitality.wordpress.com/2016/06/30/cos-from-scratch/#more-476

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s